Es wird früher dunkel. Langsam neigt sich unsere Exkursions-Saison dem Ende zu. Daher haben wir auch vergangenen Donnerstag das tolle Wetter genutzt und sind ausgeschwärmt, diesmal im kleineren Kreis.

Treffpunkt waren die Ebnether Keller, wo am Abend ein herrliches Spiel aus Licht und Schatten zu beobachten ist. Am Schloss Ebneth legten wir einen ungeplanten Zwischenstopp ein: Ein faszinierender Ort. Geplant hingegen war der Besuch des jüdischen Friedhofs. Durch das Tor und über die Mauer hinweg suchten wir unsere Motive. Wir waren uns einig, im Rahmen einer Führung einen weiteren Besuch abzustatten. Schließlich zogen wir noch kurz über den Marktplatz von Burgkunstadt. Hier war es fast schon zu düster für unsere Fotos, ganz abgesehen von den immensen Blechlawinen parkender Autos. Zum Abschluss des Tages gönnten wir uns noch ein leckeres Eis (danke Jürgen!).

Eine Auswahl unserer Bilder findet ihr in der Galerie: