Das Europäische Museum für modernes Glas bietet neben den regulären Zeiten zeitweise auch Abendöffnungen an. Eine solche nutzten wir, um die mit Licht in Szene gesetzten Exponate auf den Sensor zu bannen. Eine kleine Abordnung unserer Gruppe traf sich gegen 17 Uhr und legte direkt los.

Durch die frühe Dunkelheit zu dieser Jahreszeit fällt kein Außenlicht auf die ausgestellten Stücke, was das Fotografieren besonders reizvoll macht. Das Museum ist äußerst sehenswert – nicht nur aus fotografischer Sicht. 

Einen Einblick und eine Hand voll Making-Ofs gibt es in der Galerie: