Die Tage werden deutlich kürzer. Und so neigt sich unsere Exkursions-Saison dem Ende entgegen. Zumindest draußen. Schade.

Vergangenen Donnerstag war das Wetter wieder richtig schön und so trafen wir uns am Marktplatz in kleiner Runde und zogen von dort die Bahnhofstraße hinunter. Dabei wandelten wir auf den Spuren von „Lach Art“. Dabei geht es um „Kunst in Schaufenstern“. Genauer um Lach-Art, also „heitere Bilder in schwieriger Zeit“, wie Anton Köcheler von der Kultur Initiative Bad Staffelstein e. V. (KIS) das nennt. Das ganze ist eine Co-Produktion zwischen der Adam-Riese-Unternehmergemeinschaft, Quartiersmanager Michael Böhm und eben der KIS.

Wir wollten einfach nur die Aktion eines weiteren Vereins im Stadtgebiet bewundern und so sind unsere Fotos auch eher dokumentarischen Charakters denn künstlerisch wertvoll. Wir haben den Abend genossen und tatsächlich an so mancher Stelle herzlich über und mit der Lach Art gelacht. Danke dafür.

Übrigens: Noch bis 25. Oktober 2020 sind die Lach Art-Kunstwerke zu bestaunen.