Letzten Donnerstag wurde es ganz deutlich: Vier wesentliche Punkte spielen bei der Tierfotografie in unserer Heimat eine große Rolle. Man muss Zeit haben. Stunden. Tage. Wochen. Monate. In dieser Zeit ist viel Geduld gefragt. Und Wissen – über die Tiere, ihren Lebensraum, ihr Verhalten. Und last but not least bedarf es nochmals Wissen um die passende Kameraeinstellung.

Das alles zusammen vereint Bertram Steiner aus der Nähe von Schalkau. Wunderschöne Tierfotografien rund um den Froschgrundsee präsentierte er uns, gespickt mit viel Wissen rund um die Tierwelt unserer Heimat. Was jetzt das schönste war, kann nur jeder für sich entscheiden. Der Falke auf seinem Ansitz? Der Seeadler, der die Gans verfolgt? Der Eisvogel mit der magischen Farbspiegelung im Hintergrund? Der farbenfrohe Stieglitz auf den Disteln? Der neugierig in die Kamera lugende Fuchs? Oder die fleißigen Biber am Ende des Vortrags? Es fällt wahrlich schwer, sich hier festzulegen.

Knapp 40 Zuschauer genossen den kurzweiligen Abend mit sagenhaften Bildern.